Nein! (c) Fotolia, Velazquez

Public Relations – nichts für Ihr Unternehmen?

„Das brauchen wir nicht!“
„Dazu sind wir zu klein!“
„Das machen wir irgendwann später …“

Immer wieder haben wir es mit Unternehmen zu tun, die der Meinung sind, sie würden keine PR-Maßnahmen brauchen. Zu groß und schwammig klingt der Begriff Public Relations, der oft fälschlich auch als reine Pressearbeit verstanden oder noch immer mit Werbung und Marketing verwechselt wird. Stakeholder ansprechen, wie und wozu? Unternehmenskommunikation ist in der Praxis oft ziemlich „down to earth“.  Viel besser geht es der Kommunikation für Marketingzwecke. Schließlich geht´s hier um die Vermarktung der Produkte und Dienstleistungen, die bringen Rendite – eine klare Sache also.

Die Website, der Folder, vielleicht sogar Online-Marketing-Maßnahmen … gerade in Unternehmen in der Wachstumsphase ist man oft der Meinung, damit sei alles Notwendige getan. Bis dann die erste Journalisten-Anfrage kommt: Es muss gar keine kritische Anfrage sein. Oft ist nur eine Meinung, ein Statement zu einem bestimmten Thema gefragt. Eine exzellente Gelegenheit, das Unternehmen zu positionieren. Eine Chance, die oft verpasst wird, wenn es an der kommunikativen Grundausstattung fehlt.

Basics für die Unternehmenskommunikation

Positionierungen und passende Statements zum Beispiel: Was sagen wir als Unternehmen zu einem bestimmten Thema, wie stehen wir zu gesellschaftspolitisch und öffentlich relevanten Themen? Wo finden wir für unsere Interessen Verbündete? Wer ist das Gesicht zum Unternehmen, wer spricht für das Unternehmen, wie ist die Rollenaufteilung? Wie kommt ein Themenplan zustande und wo kommen die Informationen her? Und Fotos, Fotos, Fotos … Kein Thema ohne Foto. Medien haben sehr oft nicht die Ressourcen, vor Ort selbst Fotos zu machen. Wer Fotos liefert, gewinnt. Wenn die erste Anfrage kommt, ist es zu spät sich vorzubereiten, denn Medien warten nicht. Sie suchen sich die nächste Ansprechpartnerin, den nächsten Ansprechpartner, und die sind – wenn sie darauf vorbereitet sind, klar im Vorteil.

Unsere Erfahrung zeigt:  Erfolgreiche PR hängt nicht davon ab, wie groß oder klein ein Unternehmen ist, ob regional tätig oder international. Vielmehr muss eine Bereitschaft dafür da sein, sich öffentlich zu äußern und Stellung zu beziehen, bestimmte Regeln und Mechanismen zu kennen und mitspielen.

von Susanne Sametinger

Share your thoughts